Hier finden Sie uns

L. Proenen

Modellbahn und mehr . . .
Dorfstr. 12
52372 Kreuzau

Aktuelles:

Die Stammtischtermine für 2018 sind nun online.

Umbau auf T4T, DHG500

 

T4T Umbau einer Märklin DHG500

Nr.: 36501

 

Schritt 1: Vorbereitung

Zur vorbereitung wird die Lok komplett zerlegt: Motor, Achsen, Decoder, Leuchten etc. ausgebaut.

 

Schritt 2: Vorbereiten des Gussteils

Das auffallenste Problem für den späteren Betrieb ist, das es keinen beweglichen NEM-Schacht gibt. der Kupplungshaken ist in das Gussteil eingeschoben und damit nicht beweglich gelagert.

Hier müssen Buchten für einen beweglichen NEM-Schacht gefräst werden. Anschließend wird auf der Oberseite dort wo vorher der Decoder angebracht war eine Aussparung für den Energiespeicher eingefräst.

 

Schritt 3: Einbau und Verkabeln

Die Kabel der Kupplung werden durch die Löcher in denen sich vorher die Lampenfassungen befanden eingeführt. Anschliessend wird der Energiespeicher und der T4T Decoder befestigt und die Kupplungskabel in den Stecker eingeschoben. Der Decoder wurde vorher mittels einer Schraube mit der Lokmasse verbunden. dies ist weiterhin auch so, auf die Schraube wurde das schwarze Kabel des T4T-Decoders angelötet.

 

Schritt 4: Beleuchtung

Zur Beleuchtung wird eine unserer Platinen eingesetzt, die mit einer LED-SMD und 2 SMD-Widerständen bestückt ist, da dort wo vorher die Glühlampe war nun die Kabel der Kupplung verlaufen, diese Kabel werden hinter der Platine Hinauf zum Decoder geführt.

 

Schritt 5: Programierung

Abschliessend wird die Lok programiert und auf Funktion geprüft

 

Aufwand:☆☆☆☆☆

Material:☆☆☆☆

Arbeiten: K, S, L, F, B, GS,

Schwierigkeit:☆☆☆☆

Druckversion Druckversion | Sitemap
© L. Proenen Modellbahn und mehr . . .